Wie Führungskräfte Kompetenz und Stärke vermitteln

Sie repräsentieren ein Unternehmen, vertreten eine Abteilung oder leiten ein Team. Das bedeutet, dass Sie nicht nur einen guten Draht zu Ihren Mitarbeitern herstellen, sondern auch Kompetenz und Stärke vermitteln sollten. Führungskräfte haben schließlich bis zu einem gewissen Maß eine Vorbildfunktion inne, der sie auch durch ihr Auftreten gerecht werden müssen. Dazu gehört unbedingt die aufrechte Haltung. Sie vermittelt Attraktivität, Gesundheit und Selbstbewusstsein. Wie das geht?

Strahlen Sie Vitalität und Kraft aus

Stehen Sie fest auf beiden Beinen, lassen Sie Ihre Schultern fallen, heben Sie Ihr Brustbein an und ziehen Sie Ihren Nabel nach innen. Und schon strahlen Sie Vitalität und Kraft aus. Gehen Sie in einer aufrechten Haltung, Blick nach vorne, nehmen Sie die Arme mit und achten Sie auf ein angemessenes Tempo. Je größer und schneller der Schritt und je stärker Ihre Armebewegungen sind, desto energischer und entschlossener wirken Sie. Ihr Schritttempo sollten Sie der jeweiligen Situation anpassen. Bei einem dringenden Termin wählen Sie die energischere Variante, um energiegeladen zu wirken. Möchten Sie ein Vertrauensverhältnis zu einer Person aufbauen, sollten Sie Ruhe ausstrahlen und entsprechend bedächtiger gehen. Vermeiden Sie kleine Schritte und am Körper anliegende Arme. Damit wirken Sie nur zögerlich und unsicher und strahlen keinerlei Souveränität aus.

Hängen Sie nicht schief im Stuhl

Auch auf Ihrem Bürostuhl oder im Besprechungsraum sollten Sie auf eine symmetrische Haltung achten. Hängen Sie nicht schief im Stuhl. Zeigt Ihre Körpersprache in jeder Lebenslage Haltung, mit der Sie Energie ausstrahlen, dann werden Sie auch Ihre Mitarbeiter anstecken und zu mehr Aktivität animieren.

Wichtig:

Schenken Sie bei Besprechungen unbedingt der sprechenden Person Ihre volle Aufmerksamkeit. Wenn Sie sich mit dem Oberkörper leicht nach vorne neigen, signalisieren Sie noch deutlicher Interesse.